Dienstag, 2. Februar 2016

Einladungen nach München und Düsseldorf

BIM brummt! Immer mehr Entscheider wollen sich mit der neuen Methodik auseinandersetzen. Ich stelle das jeden Tag fest, denn bei uns steht das Telefon nur noch selten still. Ich freue mich über diese Taktfrequenz und nehme gern zwei Einladungen an.

Am 16. Februar werde ich zunächst in Düsseldorf sein. Es wird dort einen Erfahrungsaustausch über die Digitalisierung der Baubranche geben. 15 Minuten Redezeit und ein Platz auf dem Schluss-Podium ... sportlich ... aber ich freue mich! Eine gute Chance, die Leistungsfähigkeit von BIM anhand eines ambitionierten Gebäudes vorzustellen. Es gilt nämlich, das „Center for Digital Photonic Production“ (CDPP) auf dem Campus Melaten in Aachen virtuell aus der Taufe zu heben. Natürlich nutzen wir auch die Chance, die Teilnehmer mit Hilfe der Oculus Rift in die Virtuelle Realität eintauchen zu lassen.

Nach München führt mich eine Einladung zwei Tage später - 18. Februar. Der bayerische Bauindustrieverband hält das „Digitalisierungsforum 2016“ ab. Komfortable 30 Minuten lang kann ich versuchen, die Vorzüge eines Gebäudelebenszyklus darzustellen, der digital begleitet wird, wobei hiermit auch der spätere Gebäudebetrieb (Facility Management) im Fokus ist. Das dreidimensionale BIM-Modell ist als Art Schatten organisch mit dem Gebäude verbunden und begleitet es – wie im richtigen Leben – von der Taufe bis zur Bahre.