Dienstag, 15. März 2016

Virtuelle Realität und der Aachener Immobilien-Dialog (19. Mai 2016)

Es ist eine spannende Zeit für die Bauplaner; vor allem hier in Aachen. Durch eine weitsichtige Politik der Verantwortlichen entfaltete sich in den vergangenen Jahren eine rege Bautätigkeit – Stadt wie Region florieren. Gut auch für das Thema "Building Information Modeling", denn wo viel gebaut wird, gibt es auch die Suche nach Innovationen in diesem Zusammenhang.


Am 19. Mai habe ich die Gelegenheit, im Rahmen des „Immobilien-Dialog Aachen“ zu sprechen. Es wird primär um die Innenstadt-Entwicklung gehen und zu Wort kommen Stadtplaner, Investoren, Projektentwickler, Architekten und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaftsförderung.

Große Projekte erfordern die richtigen Werkzeuge, damit Sie funktionieren. Building Information Modeling setzt sich immer mehr als angemessene Methodik durch. Ich werde im Rahmen des „Immobilien-Dialog“ in diesem Zusammenhang den Fokus auf die Datenvisualisierung setzen.

Virtual Reality (VR) kann quasi organisch aus dem 3D-Gebäudedatenmodell entstehen. Mittels Datenbrillen wird Planung, auch komplizierte Planung, intuitiv erfassbar. Anstatt sich durch abstrakte Plansätze zu bewegen, kann künftig ein Blick Aufschluss über die räumliche Situation oder auch technische Details geben.

Der Einsatz von VR öffnet für die Bürgerbeteiligung neue Möglichkeiten, denn durch barrierefreie Zugänge ist es auch Laien möglich, mitzureden und sich ein Bild über entstehende Projekte zu machen. Bin gespannt auf die Gespräche und freue mich schon auf den Termin.

Immobilien-Dialog Aachen:
https://www.heuer-dialog.de/veranstaltungen/n10775-immobilien-dialog-aachen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen