Donnerstag, 16. Juni 2016

Wie viel Zeit kostet die Arbeit mit BIM?

Kürzlich kursierte ein Blog-Beitrag (siehe Link unten) bei uns. Er bezog sich auf die zu erwartenden Zeitbedarfe beim Einsatz vom BIM. Ich möchte Ihnen die Quintessenz nicht vorenthalten.

Der herkömmliche 2D CAD-Arbeitsprozess verschlingt am meisten Zeit während der Projektdokumentation und weniger bei der Konstruktionsphase. Bei dem BIM-Verfahren hingegen verschiebt sich der Aufwand in den Planungsprozess und schmilzt in der Dokumentation erheblich zusammen. In einer idealtypischen Annahme spart BIM dabei rund 30% der Zeit ein.

Ganz wichtig ist jedoch der Einsatz von Projektvorlagen, denn bezogen auf herkömmlichen CAD-Einsatz mit 100 %, spart BIM mit Vorlagen 50% der Gesamtzeit ein, ohne aber nur 10%. Die Erstellung der entsprechenden Vorlagen nimmt im statistischen Mittel rund 33% der Projekt-Bearbeitungszeit ein. Die Vorlagen sollten also sehr genau sein und so oft wie möglich genutzt werden, damit bei Folgeprojekten dieser Zeitaufwand entfallen kann.

Link zum Blogbeitrag:
http://www.shoegnome.com/2015/12/09/bim-still-bankrupting-firm/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen